Je mehr ich lernte, meiner inneren Stimme zu vertrauen, desto erfolgreicher wurde ich!

Ich gebe es nicht gerne zu: vor einigen Jahren steckte ich in einer persönlichen Krise und musste mir meinen Weg daraus erkämpfen. Ich hatte Hilfe, doch musste ich die Schritte selber gehen und die Erkenntnisse umsetzen. Das war gut, ich musste mich mit meinen Begrenzungen, Ängsten, Zielen, Lebenssinn und dem „was ich eigentlich hier wollte“ auseinandersetzen. Und dann musste ich endlich mutig machen, wonach ich schon immer Sehnsucht hatte.

Es gelang mir. Es gelang mir so gut, dass ich heute Geschäftsführerin der Deutschland-Niederlassung eines international tätigen Engineering-Unternehmens bin. In einer männerdominierten Industrie – wir reden über die unterseeische Kabelverlegung – bin ich meinen Weg gegangen. Der Erfolg stellte sich ein, als ich mir vertraute und mich auf meine Talente konzentrierte, die nichts mit dieser Industrie zu tun hatten: im Wesentlichen bestand es darin, endlich meiner inneren Stimme und meiner Kreativität zu lauschen, zu vertrauen und umzusetzen, was sie mir sagten – und mein bisheriges Mindset zu verlassen.

Wie sind nie nur eins, wir sind so facettenreich…

Als ich meine Kreativität entdeckte, entstand auch mein Modelabel Susanne Kovar Berlin. Eine Manufaktur für Timeless Classics, für Frauen, die einfach gut angezogen sein möchten. Ganz besonders wichtig ist dies natürlich auch im Business-Kontext. Je höher die Karriere uns führt, desto wichtiger ist die repräsentationspolitische Aufgabe – inner- und außerhalb des Unternehmens. In der visuellen Wahrnehmung spielt das Outfit eine große Rolle durch die non-verbale Kommunikation, die immer sich immer unbewusst abspielt. Die passende Garderobe – und hier meine ich eine farblich und figürlich auf die Trägerin abgestimmte Garderobe – kann so gut genutzt werden, um sich zu positionieren. Führung bedeutet nicht zuletzt, Raum einzunehmen, Kleidung unterstützt dies maßgeblich.

Es geht immer weiter…

Meine eigene Entwicklung bot mir eine steile, manchmal atemberaubende Lern- und Entwicklungskurve. Mit all diesen Erfahrungen und einem seit früher Jugend bestehendem Interesse an Psychologie und innerem Wachstum, war es nur ein kleiner Schritt zu einer eigenen Coaching-Ausbildung, zumal ich ganz natürlich anfing zu coachen.

Das, was ich selber erfahren und lernen durfte, vermittle ich – liebevoll, hartnäckig und mit großem Einfühlungsvermögen für die jeweilige Situation.

Erfolg im Business und privat (kann man es überhaupt trennen?) sind kein Zufall – das ist meine Erfahrung. Sie sind das Ergebnis spannender – manchmal auch schmerzlicher und aber häufiger beglückender – Arbeit mit sich selbst. Um zu (er-) leben, wie wir wirklich gemeint sind.

Ich arbeite mit verschiedenen Methoden und Elementen aus Psychologie, Therapie, Coaching, Aufstellung, Hypnose, Energiearbeit und der Beschäftigung mit der Arbeit vieler, die mir auf meinem eigenen Weg tiefe Transformation, Heilung und Entwicklung ermöglicht haben:

Martin Weiß/BigShift – Coaching, Schwerpunkt Intuition
Irina Schlicht – Hypnose
Ingeborg Bosch – Past Reality Integration
Dami Charf – Traumatherapie
Anke Evertz – Bewusstseinsarbeit
Laszlo Mattyasovszky – Aufstellen
Hannelore Unruh – Logotherapie & Imagination
Und viele mehr.

Ich bin Mentorin bei w.one women of new energies, einem Netzwerk, das ambitionierten Frauen aus der Branche der Erneuerbaren Energien Formate zur Vernetzung und für fachliche und persönliche Weiterentwicklung anbietet.

Ich coache in deutscher, englischer, französischer und niederländischer Sprache.

Und natürlich bin ich noch viel mehr…

Lassen Sie uns ein Gespräch vereinbaren zum weiteren Austausch, lassen Sie uns Ihr Anliegen besprechen und wie wir es bearbeiten können.